Angebote zu "Lyrik" (2.979.226 Treffer)

Auf Reisen
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Stefan Zweigs ´´Wanderlust´´, sein Bedürfnis, ´´in der Luft´´ zu leben (wie er es, Beethoven zitierend, nannte), wurzelte tief in dem Wunsch, möglichst anderes, ihm noch Unbekanntes zu entdecken und zu erobern - er wußte um ´´alle Wollust, die darin liegt´´. Aber er hatte nicht zuletzt auch stets das unbestimmte Gefühl, nicht zu Hause bleiben zu können, wo alles Alltägliche ihn zu ´´verschütten´´ drohte. Jahreszeiten und Klima bestimmten auf Zweigs Reisen durch Europa in den Jahren bis zum Exil 1934 nicht selten die Ziele: ´´Mit dem Frühling, dem holden Geleiter zusammen´´ durch die Provence oder nach Italien, mit dem Sommer in die Bretagne oder an die Nordsee, mit dem Übergang des ´´Herbstwinters´´ nach Meran, mit den Vorboten des März nach Spanien und auf die Balearen. Ende November 1908 reiste er nach Indien, im Februar 1911 - ´´Meine Koffer gähnen mich leer an: ich muß ihnen jetzt das Maul stopfen´´ - brach Stefan Zweig zu seiner ersten Reise durch Nord- und Mittelamerika auf. Während des Ersten Weltkriegs waren ihm nur Inspektionsfahrten in umkämpftes Gebiet möglich, danach, in den zwanziger Jahren durchreiste er wieder Europa und folgte einer Einladung nach Rußland. 1934 emigrierte er nach England und ging von dort ins südamerikanische Exil. Die vielfältigen Eindrücke von seinen Reisen fanden ihren Niederschlag in Feuilletons und Berichten; sie zeigen in ihrer Chronologie Stefan Zweigs sich immer stärker entwickelndes Empfinden der eigenen Zeit und das daraus wachsende Bedürfnis des Rückblicks.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Die Reise
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Roman beginnt mit einer Abrechnung mit der Elterngeneration, die Vesper im Folgenden verächtlich als >>vegetables<< bezeichnet. Im Verlauf des Romans wird transparent, dass er durch das Schreiben seinen inneren Konflikt zwischen der Liebe zum übermächtigen Vater und seiner eigenen radikalen politischen Überzeugung zu lösen versucht. Die Droge dient in diesem Zusammenhang der inneren Befreiung. Doch die dokumentierten LSD-Trips zeigen, wie illusionslos Vesper auch im Stadium des Rauschs seine Existenz beurteilt. Seine Lebensenergie scheint von einem unkontrollierten Hass (so auch der ursprünglich von ihm gewählte Titel des Romans) bestimmt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Reisen
7,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Textband zum Abiturthema 2020 in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen - und für alle anderen Bundesländer auch, denn das letzte Schuljahr mit der Abschlussfahrt in Sichtweite steht überall im Zeichen von Aufbruchstimmung und Fernweh. Vanessa Greiff gewinnt dem Thema viele Aspekte ab. Es geht um Arten des Reisens (zu Fuß, mit der Postkutsche oder dem Flugzeug), um verschiedene Arten von Reisen (Abenteuer-, Kavaliers- oder Bildungsreise), um Reiseziele (nach Italien, in die Berge oder zum Mond), aber auch um den Zwang, sich auf die Reise (ins Exil) zu machen und um die Grenzen, die dem freien Reisen gesetzt werden. Enthalten sind Gedichte vom Barock bis zur Gegenwart: Fleming, Gryphius, Goethe, Schiller, Eichendorff, Rilke, Lasker-Schüler, Benn, Tucholsky, Kästner, Bachmann, Kunert, Wagner u.v.m. Ein informatives Nachwort rundet den Band ab.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Reisen als Buch von
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Reisen:Impressionen BRradiobuch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.08.2018
Zum Angebot
Eine Reise ohne Rückkehr
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gedichte über das Reisen, Exil und Fremde sowie die lyrischen Reportagen über Kuba, die Sowjetunion und Tansania

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Ricardo Reis
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Álvaro de Campos, Alberto Caeiro, Ricardo Reis - Fernando Pessoa, der größte Dichter Portugals des 20. Jahrhunderts, träumte immer davon, alle Menschen zugleich zu sein. In seinem Werk hat er sich diese Sehnsucht erfüllt: unablässig erschuf er neue Dichter, schenkte ihnen eine Biographie und schrieb ihnen die unterschiedlichsten Werke zu. Die legendäre Truhe, in der man Pessoas Manuskripte lang nach seinem Tod fand, enthält so das größte Stimmentheater der Weltliteratur, dessen Partitur die neue Pessoa-Ausgabe Band für Band enthüllt. Der melancholische Ricardo Reis erschien Fernando Pessoa kurz nachdem er die ersten Gedichte von Alberto Caeiro notiert hatte. Reis hat sich Caeiro zum Meister erkoren und setzt dessen Themen fort. Aber den einfachen Gedichten, die der Autodidakt Caeiro aus seinem Inneren erschuf, setzt Reis die klassizistische Vollendung seiner Odenverse entgegen - was jener empfindet, wird ihm zur Reflexion. Heiter ergibt sich Reis der Trauer der Dekadenz. ´´Pessoas Werk ist wie eine Bibel, man kann es über Jahre hinweg mit sich herum tragen, jederzeit aufschlagen, immer wieder einen Abschnitt lesen und sich über die Einsamkeit des Menschen belehren lassen. Es umspannt die Seele mit sehnsüchtiger Trauer.´´ Maike Albath, Der Tagesspiegel

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Kunst des Reisens
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Reiselust, Reisefieber - wer ist nicht von ihnen gepackt? Aber das Glück der Reise ist fragil: Man steht vor einem grandiosen Sonnenuntergang, aber das verdrossene Ich ging mit auf Fahrt und verdirbt die exotische Kulisse. Der Reiseführer weiß alles millimetergenau, aber raubt die Zeit und kennt nicht den kleinen Park - und hätte man den nicht gesehen, Madrid wäre einfach so vorbeigerauscht. Alain de Botton, Kosmopolit und Flaneur, beschreibt locker und charmant von Aufbruch bis Heimkehr die Wagnisse des Reisens. Er warnt uns vor der Schlinge der falschen Erwartungen, der Unrast, die uns den Blick verschlägt. Geschichten und Anekdoten reihen sich an Erzählungen aus seinem Leben und essayistischen Besuchen bei großen Reisenden und Malern, deren Bilder und Bücher unser Sehen veränderten: seit van Gogh trägt die Provence andere Farben. De Botton entdeckt die Poesie des Unterwegs - und es gelingt ihm eine unaufdringliche, immer überraschende und begeisternde Kunst des Reisens.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Als das Reisen noch geholfen hat
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Soll man lieber verreisen oder lesen? Martin Mosebach versteht von beidem etwas, und so schaffen seine Erkundungen die überraschendsten Konstellationen. Die Beschäftigung mit Orient und Okzident führt ihn nach Kairo und in das Kloster Shio Mgvime, lässt ihn aber auch Heimito von Doderers Kunst des Bogenschießens bewundern. Die große Geschichte in den kleinen Geschichten entdeckt er beim Romanlesen ebenso wie auf der Reise nach Havanna, Korea oder Sarajevo.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Reise im Ballon
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Hans Christian Andersen krank zu Bett lag, Gäste hatte oder - was er bevorzugte - auf Herrenhöfen und bei bürgerlichen Familien selbst zu Gast war, schrieb er zur Unterhaltung gern sogenannte Bouts-rimés. Die Anwesenden gaben Endreime vor - wie z. B. See-Schnee-Glas-las - und der Dichter musste in kürzester Zeit dazu Verse finden, ein im 19. Jahrhundert auch in Dänemark beliebtes Gesellschaftsspiel. Die Gattung der Bouts-rimés entstand im 17. Jahrhundert in Frankreich als poetischer Wettstreit unter Dichtern. Das Genre wurde überaus populär und zu einem festen Bestandteil der höfischen Kultur und der gebildeten literarischen Kreise. Bouts-rimés waren (und sind) in ganz Europa verbreitet. Sie waren raffinierte Salonpoesie und intellektuelle Herausforderung, poetisches Geschicklichkeitstraining und sportlicher Wettbewerb. Hans Christian Andersen war ein fleißiger Bouts-rimés-Dichter und ist dieser Gattung sein Leben lang treu geblieben. Seine humorvollen, unterhaltsamen Bouts-rimés werden hier zum ersten Mal in deutscher Sprache veröffentlicht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Sentimentale Reisen
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Ihr Scharfsinn ist gewohnt fein geschliffen und ihr Blick eiswasserklar... Didion hat die Stimmung in Amerika eingefangen.´´ The New York Times Joan Didion gilt seit langem als eine der brillantesten Autorinnen der USA. Die in diesem Band versammelten Essays und Reportagen aus den Jahren 1982 bis 1992 belegen dies eindrucksvoll. Ob Joan Didion vom Parteitag der Demokraten unter Bill Clinton berichtet oder von einem spektakulären Prozess in New York City, ob sie sich mit der Politik, den Medien oder dem Showbusiness befasst - immer zeichnen ihre Texte ein präzises Bild des geistigen und kulturellen Klimas in Amerika, das noch heute gültig ist. ´´Die beste Feder der amerikanischen Intellektuellen.´´ Der Spiegel ´´Jeder ihrer Sätze ist kostbar.´´ Die Welt

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot